Laboratorien

LaboratorienDas Spermiologielabor der Klinik Bohler befindet sich zusammen mit den anderen Labors des Kirchberg-Krankenhauses in der ersten Etage des Kirchberg-Krankenhauses.

Die Spermiologie befasst sich mit der Analyse der Qualität und der Quantität der Samenzellen. Diese Technik kann Antworten auf die Unfruchtbarkeitsprobleme des Paares geben. Nachdem die Diagnose gestellt wurde, schlägt Ihnen Ihr Frauenarzt die in Ihrem Fall am besten geeignete Behandlung vor.

Die Klinik BOHLER ist ISO 15.189 zertifiziert und garantiert Ihnen, dass alle von Ihnen unternommenen Schritte streng vertraulich und mit dem für uns typischen Professionalität durchgeführt werden. Unser Personal wird Sie entsprechend orientieren und Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Analysen

  • Spermiogramm oder Spermiogramm nach Vasektomie, zur Ermittlung der Eigenschaften und der Widerstandkraft: montags bis freitags von 7-10 Uhr.
  • Vorbereitung auf die intrauterine Insemination (IUI): montags bis freitags von 7-13 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 8-9 Uhr (da das Personal an diesen Tagen extra in die Klinik kommt, wird darum gebeten, die Termine einzuhalten).
  • Postkoitaltest: montags bis freitags, nur vormittags. Die Probe wird durch den Arzt entnommen.
  • Einfrieren: montags bis freitags, nur vormittags.

Bitte beachten Sie, dass die Untersuchungen nur nach Vereinbarung im Labor durchgeführt werden. Die Proben werden ausschließlich im Labor entnommen (Tel: 26333-3347oder 26333-3372).

Weitere spezielle Untersuchungen, die im Spermiologielabor durchgeführt werden

  • Spermakultur.
  • Suche nach Mykoplasmen und Chlamydien.
  • MAR-Test.
  • Kreuztest.
  • Chemie der Spermatozoen.
  • Suche nach Antikörpern gegen Spermatozoen (Serum).

Die meisten Analysen werden von den luxemburgischen Krankenkassen vollständig rückerstattet (außer den Spermiogrammen nach Vasektomie).

 

Unsere Samenbank

Jeder Mann kann eines Tages in eine Situation kommen, in der er die Dienste einer Samenbank in Anspruch nehmen muss. Die Samenbank der Klinik BOHLER ermöglicht es jedem Einzelnen, eine Samenprobe zu persönlichen Zwecken einzufrieren. Es handelt sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme, die Sie später einmal nutzen können und die es Ihnen ersparen kann, im Krankheitsfall oder bei Unfällen, aufgrund derer Sie zeugungsunfähig werden, auf einen anonymen Spender zurückgreifen zu müssen.

Unsere Samenbank bietet eine Lösung für diejenigen unserer Patienten, die eine Vasektomie oder irreversible Krebsbehandlungen, die die Samenqualität mindern, durchmachen müssen.

Die Aufbewahrung des Spermas erfolgt in Form von tiefgefrorenen Pailletten, die in Flüssigstickstoff bei -196°C gelagert werden. Durch die Kryoprotektion wird die vollständige Sicherheit Ihrer Probe sowie die Lebensfähigkeit der Spermien nach dem Auftauen gewährleistet.

Das Einfrieren, das Aufbewahren und der Transport der Pailletten werden nicht von den luxemburgischen Krankenkassen übernommen, deshalb wird dafür ein gesonderter Vertrag geschlossen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu unserer Samenbank finden Sie hier