Aufnahme

AufnahmeIhre Ankunft

Der Zutritt erfolgt Tag und Nacht, auch in Notfällen, über den Eingang der Klinik in der Rue E. Steichen Nr.5. Melden Sie sich bitte am Empfang in der Eingangshalle. Sie haben die Möglichkeit, sich bis direkt vor diesen Eingang fahren zu lassen, Ihre Begleitperson anschliessend das rund um die Uhr geöffnete Parkhaus des Kirchberg-Krankenhauses nutzen.

Ankunft in der Nacht (von 21 Uhr bis 6:30 Uhr):

Eine Außenklingel verbindet Sie direkt mit unserem Pflegeteam, das Ihnen öffnet, den Grund Ihrer Aufnahme überprüft und gegebenenfalls den Notarzt verständigt.

Ankunft über die Notaufnahme des Kirchberg-Krankenhauses:

Das Personal des Kirchberg-Krankenhauses wird Sie zu der Klinik Bohler leiten, die dann alles weitere übernimmt.

Identifikationsarmband

Ab dem 23. Januar 2012 wird Ihnen ein Identifikationsarmband ausgehändigt damit Ihre Identifikation während Ihres gesamten Krankenhausauftenthaltes gesichert ist.

Zu Ihrer Sicherheit, ist die Vorlage eines offiziellen Ausweises (Personalausweis, Pass oder Führerschein) zusammen mit der Krankenkassekarte* (CNS) bei der Aufnahme obligatorisch.

* die Krankenkassekarte CNS ist kein offizielles Dokument

Die Vorteile eines Patienten-Identifikationsarmbandes :

  • Eine korrekte Identität der Person die das Bändchen trägt, erstellen.
  • Eine einzige Identität während Ihres gesamten Krankenaufenthaltes gewährleisten.
  • Sichere Identifikation des Patienten bei allen Behandlungsschritten.
  • Verfügbarkeit wichtiger Informationen.
  • Den Wechsel zwischen verschiedenen Bereichen erleichtern.
  • Verbesserung der Betreuung.

Administrative Hinweise

Vor Ihrer Ankunft denken Sie bitte daran, folgende Papiere mitzubringen :

  • Ein Ausweis (oder Reisepass);
  • Ihren gültigen Krankenversicherungsausweis;
  • Ihr Krankenheft (falls Sie eines besitzen);
  • Gegebenenfalls Ihre Zusatzversicherungskarte;
  • Andere administrative Papiere, die eine bestimmte Situation bestätigen (Arbeitsunfall, Schwangerschaft, Anspruchsnachweis, etc.);
  • Alle medizinischen/ärztlichen Unterlagen bezüglich Ihres Kommens und Ihrer derzeitigen Behandlungen (Rezepte, Mitteilung Ihres Arztes, Röntgenunterlagen und aktuelle Untersuchungsergebnisse, etc.).

Wenn Sie von der Notaufnahme aus ins Krankenhaus eingewiesen werden, kann einer Ihrer Angehörigen mit diesen Unterlagen Ihre Anmeldung im Aufnahmebüro nachholen. In allen Fällen (Krankenhausaufenthalt oder ambulante Behandlung) bitten wir Sie, uns Ihre genaue Anschrift sowie die einer Kontaktperson mitzuteilen.

- Sie sind bei der luxemburgischen Gesundheitskasse (CNS) angemeldet: Krankenkasse für Angestellte, Krankenkasse für Arbeiter, etc. :

  • Krankenversicherungskarte.

  • Sollte Ihre Anmeldung noch in Bearbeitung sein: Anschreiben der CNS mit der Kennnummer und dem Gültigkeitsbeginn.

- Sie sind in einem Land der Europäischen Union krankenversichert :

  • Europäischer Ausweis für jede nicht geplante Notfallaufnahme.

  • Im Fall eines Krankenhausaufenthaltes das Formular E112, das von der Krankenkasse Ihres Ursprungslandes ausgestellt wird, gültig für die Dauer Ihres Aufenthaltes.

  • Personalausweis oder sonstiger Nachweis Ihrer Heimatanschrift.

  • Nachweis über Ihre Anschrift in Luxemburg und Ihre Kontaktperson.

- Sie sind über die Europäische Gemeinschaft krankenversichert :

  • Jede Karte oder sonstige Papiere, mit denen Sie sich ausweisen können.

  • Im Fall eines Krankenhausaufenthaltes einen Nachweis der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse für die Dauer Ihres Aufenthaltes.

- Ihr Aufenthalt in Luxemburg wird vom Familienministerium getragen, beziehungsweise vom Staatskommissariat für Ausländer (C.G.E.) :

  • Nummerierter Bon des C.G.E., der Ihnen die nötigen ambulanten Behandlungen genehmigt.

  • Im Fall eines Krankenhausaufenthaltes: nummerierter Bon des C.G.E., nur auf Anfrage des Patienten, gültig für die gesamte Aufenthaltsdauer.

- Sie sind bei einer privaten Krankenkasse angemeldet oder Sie haben keine Krankenversicherung:

  • Personalausweis, mit dem Sie sich ausweisen können und der Ihre genaue Anschrift in Ihrem Heimatland angibt.

  • Nachweise über Ihre genaue Anschrift und Ihre Kontaktperson in Luxemburg.

- Sie sind Mitglied der Medizinisch-Chirurgischen Gemeinschaftskasse (C.M.C.M.):

  • Mitgliedsausweis mit Mitgliedsnummer, Mitgliedsbestimmungen und Gültigkeit.

 

Persönliche Gegenstände

  • Wäsche :

    Für Ihr Wohlbefinden denken Sie bitte daran, Ihre persönlichen Sachen (Körperpflegeartikel, Schlafanzug, Morgenmantel, Hausschuhe, etc.) sowie Handtücher mitzubringen.

  • Objets de valeur :

    Wir empfehlen Ihnen, keine Wertsachen oder große Geldbeträge mitzubringen, die Klinik lehnt im Fall eventueller Verluste oder Diebstähle jede Haftung ab.