Aufenthaltskosten

Kosten bei ambulanter Behandlung

Bei gültiger Versicherung bei der Union der Krankenkassen (U.C.M.) oder beim Staatskommissariat für Ausländer (C.G.E.) werden die Kosten Ihrer ambulanten Behandlungen direkt Ihrer Krankenkasse in Rechnung gestellt.

Sonstige Fälle:

Wenn Sie über die Europäische Gemeinschaft oder privat krankenversichert sind oder keine Krankenversicherung besitzen, werden Ihnen die Kosten Ihrer Behandlung direkt in Rechnung gestellt, über eine "vorläufige Rechnung". Die endgültige Rechnung erhalten Sie, nachdem die Rechnung beglichen wurde. Mithilfe dieser endgültigen Rechnung können Sie auch die Rückerstattung Ihrer Kosten entsprechend den in der Satzung Ihrer Krankenkasse festgelegten Kriterien beantragen.

Kosten bei einem Krankenhausaufenthalt

Die Kosten Ihres Krankenhausaufenthaltes sind je nach Zimmertyp und Behandlungsgrund unterschiedlich.

Wenn Sie bei der UCM krankenversichert sind (Krankenversicherungskarte der luxemburgischen Krankenkasse oder UCM-Mitgliedschaft durch eine europäische Karte), werden die Kosten Ihres Krankenhausaufenthaltes, die von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, dieser direkt in Rechnung gestellt, auf einer Gesamtrechnung.

Sonstige Fälle :

Im Falle einer Krankenversicherung über die Europäische Gemeinschaft oder über das Staatskommissariat für Ausländer kann Ihre Gesamt-Krankenhausrechnung nur dann direkt an Ihre Krankenkasse gerichtet werden, wenn ein Kostenübernahmenachweis (Europäische Gemeinschaft) oder ein Krankenhaus-Bon (C.G.E.) für Ihren Krankenhausaufenthalt vorliegt. Im gegenteiligen Fall wird die Krankenhausrechnung dem Patienten zugestellt.

Im Fall einer privaten Krankenversicherung oder falls keine Krankenversicherung vorliegt, werden alle eventuellen Versicherungsmöglichkeiten bei der Union der Krankenkassen geprüft, um Ihnen eine Kostenübernahme zu ermöglichen. Sollte trotz allem keinerlei Möglichkeit für eine Kostenübernahme bestehen, so müssen wir alle anfallenden Kosten (Krankenhausaufenthalt und zusätzliche Kosten) Ihnen in Rechnung stellen.

Bei Ihrer Voraufnahme in der Klinik wird Ihnen der hochgerechnete Betrag für die Anzahlung mitgeteilt, die der Art Ihres Aufenthaltes entspricht. Dieser Betrag betrifft nur die Klinikkosten und nicht die ärztlichen Honorare, die für jeden Arzt getrennt berechnet werden. Diese Anzahlung muss spätestens eine Woche vor dem geplanten Klinikaufenthalt erfolgen. Bei Notfall-Klinikaufenthalten muss diese Anzahlung innerhalb der ersten zwei Tag des Aufenthaltes erfolgen. Ohne diese Anzahlung kann leider kein Einzelzimmer reserviert werden.

 

frais sejour de

* Ein Komfort Plus Zimmer ist ausschließlich  auf der Entbindungsstation verfügbar, mit Aufpreis zulasten der Patientin.

Für weitere Informationen wählen Sie bitte folgende Nummer: 26-333-1.

Zusatzkosten und Zuschläge bezüglich Einzelzimmer

Beachten Sie, dass Zuschläge für die Dienstleistungen eines Einzelzimmers (erster Klasse Zimmer und Komfort Plus Zimmer) nicht von der luxemburgischen Sozialversicherungen übernommen werden. Außerdem, hat ein Krankenhausaufenthalt im Einzelzimmer einen Preisaufschlag von 66% auf allen Arzthonoraren zufolge. Dieser wird ebenfalls nicht von der Sozialversicherung übernommen.

Wenn Sie Mitglied der Caisse Médico-chirurgicale Mutualiste (C.M.C.M.) sind, werden die bezüglichen Kosten nach den Kriterien rückerstatten, die in den Statuten festgehalten wurden (nachzulesen: www.cmcm.lu). Wenn Sie über eine Zusatzversicherung wie AXA, GMC oder FOYER SANTE versichert sind, können die Kosten für ein individuelles Zimmer (ausgenommen Komfort Plus Zimmer), und/oder der Tagesanteil (entsprechend dem Grund Ihres Krankenhausaufenthaltes), Ihrer Versicherung direkt in Rechnung gestellt werden, falls diese uns vor Ihrer Einlieferung ein Formular bezüglich der Kostenübernahme ordnungsgemäß auf Ihren Namen zuschickt, welches die Übernahme der Zuschläge detailliert beschreibt.

 

DKVFalls Sie eine Zusatzversicherung bei der DKV Luxemburg S.A. abgeschlossen haben (mit Vollversicherung für stationäre Pflege), werden die Zusatzkosten für Ihren Aufenthalt im 1. Klasse-Zimmer (superior) vollständig von der DKV Luxemburg S.A. übernommen.

 

Alle nicht von den Krankenkassen übernommenen Kosten (Mineralwasser, Fernsehen, Telefon, TV-Kopfhörer, Zuschlag 1. Klasse, Übernachtungs- und Verpflegungstickets der Begleitpersonen, etc.) werden Ihnen in Rechnung gestellt.