Gynäkologische Krebserkrankungen

Brustkrebs ist ohne Zweifel die Krebserkrankung, von der Frauen am häufigsten betroffen sind.

Man darf aber nicht vergessen, dass bei den weiblichen Geschlechtsorganen auch noch andere Krebsarten auftreten: Eierstockkrebs, Scheidenkrebs, Gebärmutterschleimhautkrebs und Gebärmutterhalskrebs – die jedoch aufgrund der systematischen Früherkennungsuntersuchungen weniger häufig geworden sind.

Jede Krebsart weist spezifische Merkmale auf und erfordert einen fachübergreifenden Ansatz. Wie beim Brustkrebs werden im Kreis des onkologischen Teams der Klinik Bohler alle Krankenakten präsentiert, wobei Gynäkologen, Onkologen, Radiologen, Strahlentherapeuten und Histopathologen für jede Patientin den individuell besten Behandlungsplan ausarbeiten. Eine enge Zusammenarbeit mit Bauchchirurgen und Dermatologen der Klinik Kirchberg findet bei Bedarf ebenfalls statt.

Dieser umfassende Ansatz gewährleistet die besten Chancen für die Genesung der Patientinnen.