Pränataldiagnostik

PränataldiagnostikVom Beginn Ihrer Schwangerschaft an, übernimmt die Klinik Bohler Ihre pränatale Betreuung.

Zunächst schlägt Ihnen Ihr Frauenarzt die üblichen Frühuntersuchungen vor. Die wichtigsten Untersuchungen zur Früherkennung der Chromosomopathien werden im ersten Drittel der Schwangerschaft durchgeführt:

  • Genaue Ultraschalluntersuchung zur Messung der Nackendichte des Embryos und zur Früherkennung eventueller Fehlbildungen.
  • Bluttest im Mutterblut für den „Triple-Test".

Weitere Untersuchungen, die selten durchgeführt werden müssen (Entnahme von Chorionzotten, Punktion von Fötalblut), können in Zusammenarbeit mit einer spezialisierten Abteilung durchgeführt werden.

Weitere Untersuchungen mit seltener Indikation (Chorionzottenbiopsie, fetale Blutpunktion) können in Zusammenarbeit mit einer Stelle durchgeführt werden, die darauf spezialisiert ist.

Die Ultraschalluntersuchung der Morphologie im 2. Drittel ist die wichtige Untersuchung für die Früherkennung eventueller fötaler Fehlbildungen. Sie kann in der Praxis Ihres Frauenarztes oder in der Geburtshilfe-Polyklinik stattfinden.

Im Fall einer Krankheit des Fötus findet ein multidisziplinäres Gespräch in der Klinik Bohler statt.

Daran nehmen teil :

  • Der Frauenarzt;
  • Ein Kinderarzt, ein Neonatologe;
  • Ein Kinderchirurg;
  • Eventuell eine spezialisierte Universitätsabteilung;
  • Wenn nötig, die Ethikkommission der Klinik Bohler.

Im Fall einer sehr schweren Erkrankung kann eine Schwangerschaftsunterbrechung in Übereinstimmung mit den gültigen rechtlichen Bestimmungen in der Klinik Bohler durchgeführt werden. In allen anderen Fällen wird die Aufnahme des Kindes bei der Geburt so vorbereitet, dass Ihm die bestmögliche Betreuung zuteil wird.

Unsere Psychologin und unsere Sozialberaterin sind für Sie da, um Ihnen zuzuhören und Sie in Ihrer Wahl zu begleiten.